FAQ

Welche Potenzmittel sind die besten?

Da jede Person anders auf die Wirkstoffe von Arzneimittel reagiert, gibt es keine endgültige Antwort auf diese Frage. Jeder Betroffene muss daher selber herausfinden, wie er seine Erektionsstörungen in den Griff bekommt.

Was bei einigen Betroffenen gut hilft, ist bei Ihnen unter Umständen kaum wirksam. Es ist auch wichtig, in welcher Dosis oder unter welchen Umständen das Potenzmittel eingenommen wird. Beispielsweise ohne sexuelle Stimulation vorher, ist die Wirkung verlangsamt oder vermindert.

Zu den besten Potenzmitteln zählen Viagra, Sildenafil, Tadalafil, Cialis, Levitra und Spedra. Alle Potenzmittel sind PDE-5-Hemmer, das heißt, sie hemmen ein Enzym, welches den Penis wieder abschwellen lässt.

Sind Potenzmittel rezeptpflichtig?

Alle Potenzmittel sind in Deutschland rezeptpflichtig. Bei den sogenannten PDE-5-Hemmern können verschiedene Nebenwirkungen auftreten, die für manche Menschen lebensbedrohend werden können.

Was kosten Potenzmittel in der Apotheke?

Die Kosten der Potenzmittel hängen von der Dosierung, Packungsgröße und Hersteller ab. Eine Packung mit vier Tabletten kostet bei Viagra bis zu 50 Euro. Seit Ablauf des Patentschutzes von Viagra, sind Generika-Präparate mit demselben Wirkstoffe billiger erhältlich.

Welches Potenzmittel wirkt am längsten?

Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil hat mit 36 Stunden klar die längste Wirkungszeit. Danach folgt Spedra mit bis zu 6 Stunden und Viagra und Levitra bis zu 5 Stunden.

Welches Potenzmittel wirkt am schnellsten?

Am schnellsten wirkt Spedra. Dies ist ein neues Potenzmittel und wirkt bereits nach 10 Minuten. Levitra wirkt nach 20 Minuten, Cialis nach 30 bis 40 Minuten und Viagra benötigt 40 bis 60 Minuten bis sich seine ganze Wirkung entfaltet.

Welche Potenzmittel haben die wenigsten Nebenwirkungen?

Alle Potenzmittel haben mehr oder weniger Nebenwirkungen. Levitra soll beispielsweise laut Hersteller, im Gegensatz zu Viagra seltener Kopfschmerzen verursachen. Die Potenzpille Cialis wirkt wie Tadalafil und soll im Vergleich mit Viagra keine Sehstörungen aufweisen.

Welche Potenzmittel kann man rezeptfrei in der Apotheke kaufen?

Rezeptfrei in der Apotheke sind nur homöopathische Medikamente erhältlich. So soll das Medikament EMASEX-A vitex sehr gut verträglich sein und ist daher ohne Rezept in der Apotheke erhältlich. Das zuständige Bundesinstitut hat es als gut verträglich eingestuft.

Was ist das beste pflanzliche Potenzmittel?

Tees, Duftöle oder Nahrungsergänzungsmittel, die eine unterstützende Wirkung zur Steigerung der Potenz haben, sind frei verkäuflich. Alle rezeptfreien Potenzmittel aus der Apotheke enthalten sichere, qualitativ unbedenkliche Inhaltsstoffe und sind auch gut verträglich. Beispielsweise wirkt das homöopathische Potenzmittel EMASEX-A vitex potenzsteigernd, lustfördernd und verbessert langfristig die Potenz. Die Wirkung ist nicht direkt vom Zeitpunkt der Einnahme abhängig.

Sind alle Potenzmittel gefährlich?

Alle Potenzmittel haben Nebenwirkungen und sind daher rezeptpflichtig. Sie sind für Personen mit Herz-Kreislauferkrankungen, Herzinsuffizienz, Herzrhythmusstörungen, niedrigem Blutdruck und schweren Leber,- und Nierenerkrankungen extrem gefährlich und sollte daher auf keine Fall eingenommen werden. Eine ärztliche Untersuchung ist bei der ersten Einnahme eines Potenzmittel anzuraten, auch wenn man sich gesund fühlt. Wie sich ein Medikament bei den einzelnen Personen auswirkt, kann individuell verschieden sein, daher sollte anfangs die geringste Dosis genommen werden, um sich an den Wirkstoff heranzutasten.
Potenzmittel im Preisvergleich
Logo
Enable registration in settings - general
Compare items
  • Total (0)
Compare
0